Wassermanagement in beliebter Touristengegend

Der Wechsel der Jahreszeiten und damit auch der Touristenströme in der Region sind für den Wasser- und Abwasserzweckverband „Scharmützelsee – Storkow/Mark“ (WAS) und seinen technischen Betriebsführer, die Veolia Wasser Storkow GmbH, immer wieder aufs Neue herausfordernd. Wasserverbrauch und Abwasseranfall schwanken spürbar – je nach Anzahl von Tagesgästen, Wochenendurlaubern oder Feriengästen. Doch gemeinsam stellen sich der WAS und Veolia darauf ein. Im Oktober 1992 schlossen der brandenburgische Verband und die Firma AWATECH Entsorgungsdienste Storkow (heute Veolia Wasser Deutschland GmbH) einen Betreibervertrag für die Abwasseranlagen.

WAS nutzt auch beim Trinkwasser Veolia-Know-how

Weil man auf einer verlässlichen und vertrauenswürdigen Ebene kooperierte, entschloss sich der WAS diese Zusammenarbeit auszubauen. Seit Dezember 1994 setzt der Verband auch im Trinkwasserbereich auf unser Know-how. Von da an betreiben wir im Auftrag des WAS sämtliche wasserwirtschaftlichen Anlagen. Mit unserer fachlichen Unterstützung gewährleistet der WAS eine sichere Trinkwasserversorgung für rund 21 000 Menschen und die Entsorgung der Abwässer nach strengen Umweltkriterien.

Die Veolia Wasser Storkow GmbH, eine 100-prozentige Tochter der Veolia Wasser Deutschland GmbH, hat die Abwasseranlagen, darunter die Kläranlage in Storkow, Anfang der 90er Jahre gebaut. 18 Beschäftigte und ein Azubi sind für 300 Kilometer Kanal, 76 Pumpwerke und zwei Kläranlagen verantwortlich. Außerdem kümmern sich unsere Wasserexperten in der Trinkwasserversorgung um vier Wasserwerke, zehn Druckerhöhungsstationen und das rund 392 Kilometer lange Leitungsnetz.

Mit der Veolia Wasser Deutschland GmbH haben wir hier vor Ort einen Partner für den technischen Bereich, der über eine Menge Erfahrung verfügt. Dieses Know-how machen wir uns seit vielen Jahren zunutze, um unsere hoheitlichen Aufgaben in der Daseinsvorsorge zuverlässig erfüllen zu können. Auch dank der intensiven Kommunikation zwischen uns und unserem Betriebsführer gelingt es, unseren Kunden, den Unternehmen und den zahlreichen Urlaubern jederzeit eine sichere Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung bieten zu können.

Grit Schmidt
Verbandsvorsteherin Wasser und Abwasserzweckverband „Scharmützelsee – Storkow/Mark“

Gemeinsam unter einem Dach

Während die Kläranlage Storkow Eigentum der Veolia Wasser Storkow GmbH ist, befindet sich das restliche Anlagenvermögen im Besitz des WAS. Wir betreiben die Anlagen und Netze in dessen Namen und Auftrag. Für kurze Abstimmungswege sitzen der Verband und wir als sein Dienstleiter sogar unter einem Dach.