Fachkraft für Abwassertechnik

122 Liter Trinkwasser verbraucht jeder Deutsche im Durchschnitt pro Tag. Beim Duschen, Wäsche waschen, auf dem stillen Örtchen ... Danach entschwindet es unserem Blick. Tief unter Straßen und Gehwegen findet es seinen Weg durch die Abwasserkanäle zu den Kläranlagen, wo es umweltgerecht gereinigt wird.

Die Aufgaben einer Fachkraft für Abwassertechnik (m/w) sind vielfältig und anspruchsvoll, Du ...

  • planst, überwachst die umweltgerechte Behandlung und Reinigung des Schmutzwassers in Kläranlagen
  • analysierst Proben im Labor, wertest sie aus und dokumentierst die Ergebnisse
  • inspizierst, wartest, reparierst und reinigst Maschinen, Geräte, Rohrleitungssysteme und Abwasser anlagen, wie zum Beispiel Pumpwerke
  • bedienst Anlagen und Geräte für die Klärschlammbehandlung sowie zur Biogasaufbereitung und - verwertung

Auszubildende profitieren von "Verbundausbildung"

Die Ausbildung zur Fachkraft für Abwassertechnik (m/w) ist abwechslungsreich und vielfältig. Um eine hohe Qualität in allen Ausbildungsinhalten zu ermöglichen, profitieren unsere Auszubildenden in den Bereichen Chemie und Elektrotechnik vom Know-how anerkannter Ausbildungsstätten wie der ASG - Anerkannte Schulgesellschaft Sachsen und dem Elektrobildungs- und Technologiezentrum e. V. in Dresden.  

Auch für Unternehmen ist die "Verbundausbildung" häufig die einzige Möglichkeit, alle Inhalte einer Ausbildung abzudecken und somit den Ausbildungsberuf überhaupt anbieten zu können. Zudem wird die "Verbundausbildung" aus Mitteln der Europäischen Union und des Freistaates Sachsen gefördert. Ein Gewinn für alle Seiten.