Vollsperrung für Suchschachtung

Die Döbelner Theaterstraße muss am Freitag, 8. Februar 2019, voll gesperrt werden. Nach dem Wasserrohrbruch am Montag dieser Woche, wo Haushalte und Geschäfte im Bereich Johannisstraße, Zwingerstraße und Niedermarkt teilweise kein Wasser hatten, erfolgt nun nahe des Gleiskörpers der Pferdebahn eine Suchschachtung.

„Diese Arbeiten erfolgen unmittelbar am Fahrbahnrand. Zum fließenden Verkehr wären höchstens 30 Zentimeter Abstand. Deshalb“, erklärt Sven Gammisch, zuständige Gruppenleiter bei der Veolia Wasser Deutschland GmbH in Döbeln, „haben wir entschieden, dass die Straße gesperrt werden muss.“ Es wäre zu gefährlich, in unmittelbarer Nähe zum fließenden Verkehr in einer Baugrube von bis zu zwei Metern Tiefe zu arbeiten. Zudem sei ungewiss, ob der Gleiskörper der Pferdebahn den Belastungen standhalten würde.

Mit den Tiefbauarbeiten wurde die P&W Bau KG aus Waldheim beauftragt. Bei der Suchschachtung am Freitag  geht es um eine bessere Lokalisierung des Lecks. Außerdem erlangen die Mitarbeiter von Sven Gammisch somit Gewissheit, ob sie den Schaden beheben können, ohne die Gleise entfernen zu müssen.

Zu diesem Zweck muss die Theaterstraße voraussichtlich in der Zeit von 8 bis 14 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr wird über die Franz-Mehring-Straße umgeleitet. Gegen Freitagmittag steht dann auch fest, wie es in der Folgewoche weitergeht.