Döbelner Theaterstraße bleibt gesperrt

Die Döbelner Theaterstraße muss bis voraussichtlich Mitte nächster Woche voll gesperrt bleiben. „Durch den Wasserrohrbruch am Montag dieser Woche wurde der Gleiskörper der Pferdebahn bis in eine Tiefe von 1,50 Meter völlig unterspült“, berichtet Sven Gammisch, zuständiger Gruppenleiter bei der Veolia Wasser Deutschland GmbH in Döbeln. Er und sein Team haben am heutigen Freitag eine Suchschachtung durchgeführt, um den Schaden des Trinkwasserrohrlecks besser lokalisieren zu können.

„Die Fahrbahn kann leider vorerst nicht für den Verkehr freigegeben werden, denn die Gefahr ist einfach zu groß, dass der Gleiskörper den Belastungen nicht standhält“, sagt Sven Gammisch. Der Verkehr wird deshalb weiterhin über die Franz-Mehring-Straße umgeleitet. Aktuell arbeitet Sven Gammisch mit seinem Team und der beauftragten Tiefbaufirma P&W Bau KG aus Waldheim daran, den Rohrschaden freizulegen. Anschließend soll das geborstene Rohr repariert werden. „Wenn alles glatt läuft, sind wir am Dienstag damit fertig und können dann das Loch schließen“, so Sven Gammisch. Ab Mittwochvormittag könnte der Verkehr dann wieder in der Theaterstraße rollen. 

Grimma, Baustelle B107 / Wurzener Straße